Fr 07.06.2019, 13:10 Uhr Klangraum Stein
Sie lauschen den Klängen der Natur bei einer Führung durch den Klangraum Stein. Der Weg beginnt an der Bergstation Sonntag-Stein und führt uns über die Rosenkranzkapelle durch den Klangraum ins hintere Steinbild zur Echowand. Sie erfahren dabei etwas über die Einzigartigkeit des Echos im hinteren Steinbild und setzen sich auf dem Weg dorthin bereits künstlerisch mit dem Thema Klang auseinander. Die Wanderung führt anschließend über den Grillplatz zur Alpe Unterpartnom wieder zurück zur Seilbahn.

Termine jeden Freitag von 7. Juni bis 13. September 2019

WanderführerInnen Marcus Naumann und KollegInnen

Treffpunkt ca. 13:10 Uhr, Bergstation Sonntag Stein. Die Seilbahnen Sonntag Stein nehmen den Betrieb nach der Mittagspause um 13 Uhr wieder auf.

Dauer ca. 4,5 Stunden Gehzeit / Höhenunterschied ca. 3 Stunden / 300 Hm

Verpflegung Mittagessen in der Seilbahn Stuba / (Tipp: Bergfahrt mit der Seilbahn um 11:45 Uhr) Käse und Schnaps auf der Alpe

Beitrag Für Gäste aus BERGaktiv Mitgliedsbetriebensowie für Kinder bis 15 Jahre kostenlos, ansonsten € 16,- pro Person. Die Wanderung findet nur bei guter Witterung statt!

Buchung: bis zum Vortag 21 Uhr
=>zur Anmeldung


Ort / Treffpunkt: Bergstation Sonntag Stein

Fr 07.06.2019, 15:00 - 18:00 Uhr Vorarlberger FIS Skimuseum
Das Damülser Pfarrhaus wurde 1608 erstmalig erbaut und bildet mit dem direkt angebauten Pfarrstall ideale Voraussetzungen für Ausstellungen aller Art sowie für kleinere, kulturelle Veranstaltungen. Einen wichtigen Teil der Kulisse Pfarrhof bildet das integrierte Skimuseum. Die Ausstellung wurde im Sommer 2017 komplett überarbeitet und erhielt von der FIS die offizielle Auszeichnung „FIS Skimuseum“. Die Ausstellung umfasst 100 Jahre Vorarlberger Skigeschichte sowie die Vorarlberger Ski-Rennsportgeschichte. Im 2. OG befindet sich aktuell eine Sonderausstellung „Pioniergeist. Wie Menschen den Tourismus präg(t)en.“ Mit dieser Ausstellung werden Menschen porträtiert, die in der Gründungszeit des Tourismus in Damüls / Faschina aktiv waren.

Öffnungszeiten jeden Dienstag und Freitag, von 7. Juni bis 11. Oktober 2019, 15 bis 18 Uhr
Ort Kulisse Pfarrhof Damüls, Gruppen auf Anmeldung möglich, der Eintritt ist frei.
Kontakt Damüls Faschina Tourismus, T +43 5510 620
Ort / Treffpunkt: Kulisse Pfarrhof, Damüls

Sa 08.06.2019, 09:40 Uhr Unterwegs auf dem Blumen-Wander-Lehrpfad
Am nördlichen Rand des Großen Walsertals liegt der Hahnenkopf (1.772 m.ü.M.). Hier finden Sie eine außerordentliche Pflanzenvielfalt (u. a. den Türkenbund), die auf dem von der Seilbahn Faschina errichteten Blumen-Wander-Lehrpfad dokumentiert ist. Lassen Sie sich von Günter Bischof die vielfältige Alpenflora erklären und genießen Sie den Blumenreichtum der Bergwelt.

Termine jeden Samstag von 1. Juni bis 5. Oktober 2019, sowie jeden Dienstag von 25. Juni bis 3. September 2019

Wanderführer Günter Bischof
Treffpunkt 9:40 Uhr Talstation Doppelsesselbahn Stafelalpe Faschina
Dauer 3 bis 3,5 Stunden
Gehzeit / Höhenunterschied ca. 2 Stunden / 100 Hm im Auf- und Abstieg
Verpflegung Bitte bringen Sie ein Getränk im Rucksack mit. Auf der Wanderung werden Sie in der Franz-Josefs-Hütte Pause machen.

Beitrag Für Gäste aus BERGaktiv Mitgliedsbetrieben sowie für Kinder bis 15 Jahre kostenlos, ansonsten € 11,- pro Person. Die Fahrt mit dem Doppelsessellift kostet extra! An der Bahn gilt die Bregenzerwald-Gäste Card.

Buchung: bis zum Vortag 21 Uhr
=>zur Anmeldung


Ort / Treffpunkt: Talstation Doppelsesselbahn Stafelalpe Faschina

So 09.06.2019, 09:30 Uhr Frauenschuhblüte im Gadental Das Gadental ist aufgrund seiner Ursprünglichkeit und der naturnahen und seltenen Waldbestände einzigartig und wurde deshalb 1987 als Naturschutzgebiet und später als Natura 2000 Gebiet sowie als Biosphärenpark-Kernzone ausgewiesen.

Besonders die artenreichen Spirkenwälder weisen eine Vielzahl an verschiedenen Orchideen auf. Sogar der ansonsten seltene Frauenschuh ist dort häufig zu finden.

Termine Sonntag, 2. und 9. Juni 2019
Wanderführer Günter Bischof
Treffpunkt 9:30 Uhr, Buchboden Kirche
Dauer ca. 5 Stunden
Gehzeit / Höhenunterschied ca. 3,5 Stunden / ca. 400 Hm

Verpflegung Bringen Sie bitte eine Jause und ein Getränk im Rucksack mit. Einkehrmöglichkeit im Alpengasthof Bad Rothenbrunnen beim Retourweg.

Beitrag Für Gäste aus BERGaktiv Mitgliedsbetrieben sowie für Kinder bis 15 Jahre kostenlos, ansonsten € 16,- pro Person.

Buchung: bis zum Vortag 21 Uhr
=>zur Anmeldung


Ort / Treffpunkt: Buchboden Kirche

Mo 10.06.2019, 10:30 Uhr Führung durch Geschichte, Kunst und Symbolik
Die Propstei St. Gerold erfahren viele Menschen als einen Ort, an dem sich Himmel und Erde begegnen, als Ort der Kraft, der Erholung und der Inspiration. Erleben Sie einen Rundgang durch diese historischen Mauern, die bis ins 12. Jh. zurückreichen, und erfahren Sie mehr zur Geschichte, Kunst und Spiritualität dieser besonderen Stätte. Mit anschließendem Aperitif (auch alkoholfrei möglich!) im historischen Wein keller.

Termine: jeden Montag vom 10. Juni bis 09. September 2019 Treffpunkt: 10:30 Uhr an der Pforte der Propstei St. Gerold Kosten: EUR 7,50/p.P. (bis 14 Jahren kostenlos) Anmeldung: nicht erforderlich

Wir bieten weitere interessante Führungen auf Anmeldung an. Alle Führungen enden mit einem Aperitif in unserem historischen Weinkeller.

Propsteiführung Dauer (inkl. Aperitif): 75 Min. Preis: bis 12 Personen: pauschal EUR 50.- + EUR 3.50 Aperitif pro Person / 13 bis 35 Personen: EUR 7.50 pro Person inkl. Aperitif

Neubauführung Dauer (inkl. Aperitif): 90 Min. Preis: bis 25 Personen: pauschal EUR 75,00+ EUR 3,50 Aperitif pro Person

Malereien von Ferdinand Gehr Dauer (inkl. Aperitif): 60 Min. Preis: bis 25 Personen: pauschal EUR 60,00+ EUR 3,50 Aperitif pro Person

Weg der Sinne & der Stille Dauer (inkl. Aperitif): 75 Min. Preis: bis 12 Personen: pauschal EUR 65,00+ EUR 3,50 Aperitif pro Person / 13 bis 35 Personen: EUR 8.- pro Person inkl. Aperitif
Ort / Treffpunkt: Propstei St. Gerold

Mo 10.06.2019, 11:00 Uhr Montagsführung
Was bedeutet es, UNESCO Biosphärenpark zu sein? Wer ist das Burmenta? Und wie entsteht eigentlich Bergkäse? Unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch das biosphärenpark.haus und erhalten Sie Antworten auf all Ihre Fragen rund um den Biosphärenpark Großes Walsertal und die Käseproduktion.

Termin jeden Montag, von 13. Mai bis 28. Oktober 2019 Ort/Treffpunkt 11 Uhr, biosphärenpark.haus in Sonntag

Sie werden am Eingang abgeholt. Dauer ca. 1 Stunde Kosten € 7,- pro Person inkl. kleiner Käseverkostung und Getränk. € 5,- mit Walser Gästekarte, Alpenregion Vorarlberg Gästekarte, mit Bregenzerwald Card sowie mit StarCard. Anmeldung nicht erforderlich.
Ort / Treffpunkt: Biosphärenparkhaus Sonntag

Mo 10.06.2019, 13:30 Uhr "Streuwiesen in Sonntag-Stein - orchideenreiche Vertreter im Reich der Moore"
Moore sind besonders erhaltenswerte Lebensräume, teils wahre Naturjuwele, die nicht selten überregionale Bedeutung haben und im landesweiten Biotopinventar beschrieben sind. Oftmals handelt es sich um landwirtschaftlich genutzte Flächen mit Pflanzenraritäten wie dem Sonnentau oder bunter Blumenpracht mit Orchideen. Ein Zusammenspiel von Bauern und naturschutzfachlichem Interesse ist ebenso wichtig wie entsprechendes Wissen über diese Schätze.

Ganz nach dem Motto „man kann nur schützen und erhalten, was man kennt und schätzt“ begleitet der Botaniker Günter Bischof gemeinsam mit dem Bergbauern Leo Türtscher die floristische Schatzsuche in Sonntag Stein rund um Flachmoore, Hangmoore und Streuwiesen. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, die Blumenschätze auf landwirtschaftlichen Flächen im Biosphärenpark zu entdecken.
Eine Exkursion der inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn in Kooperation mit dem Biosphärenpark Großes Walsertal.
Termin Montag, 10. Juni 2019, 13:30 bis 17 Uhr

Exkursionsleitung Günter Bischof (Botaniker) und Leo Türtscher (Bergbauer)

Treffpunkt 13:30 Uhr, Talstation Seilbahnen Sonntag (13:11 Uhr Ankunft Bus L 77)

Mitzubringen knöchelhohe Schuhe mit Profilsohle, Wetterschutz, Getränke und Jause

Dauer ca. 3 bis 4 Stunden Anmeldung naturschau@inatura.at oder T +43 676 83 30 47 70, begrenzte Teilnehmer
Ort / Treffpunkt: Seilbahnen Sonntag

Di 11.06.2019, 10:00 Uhr Lawinenwege Blons - Leusorgweg Im Jahr 1954 ereignete sich die größte Lawinenkatastrophe des Tales. Blons war von den Lawinen stark betroffen. In den letzten Jahren hat sich im Ort sehr viel getan. Neben vielen neuen Häusern mit toller Architektur angefangen vom Gemeindezentrum und dem darin befindlichen Lawinendokumentationszentrum wird erläutert wie sich das Dorf seit der Katastrophe 1954 entwickelt hat.
Sie wandern auf dem Leusorgweg nach Oberblons. Hier besichtigen Sie ein altes Walserhaus. Übers Eschtobel wandern Sie bis zur Photovoltaikanlage und über Valentschina wieder zurück. Die Schautafeln am Weg erinnern an die Lawinenkatastrophe von damals.

Wanderführerin Maria Ganahl

Termine Dienstag, 11. Juni, 9. Juli, 13. August, 10. September, 8. Oktober 2019
Treffpunkt 10 Uhr, Lawinendokumentationszentrum Blons
Dauer 3 Stunden
Gehzeit / Höhenunterschied 2 Stunden/ 250 Hm

Öffentliche Verkehrsmittel von Damüls L77, von Thüringen L 77 und L 78 Gemeindezentrum Autoparkplatz beim Gemeindezentrum Blons

Beitrag Für Gäste aus BERGaktiv Mitgliedsbetrieben sowie für Kinder bis 15 Jahre kostenlos, ansonsten € 11,- pro Person.

Buchung bis zum Vortag 21 Uhr
=>zur Anmeldung


Ort / Treffpunkt: Lawinendokumentationszentrum Blons